Der Preis

Der Deutsche Selfpublishing-Preis zeichnet herausragende Bücher von Selfpublishing-Autoren aus. Der Preis wird 2017 erstmalig vergeben. Der Gewinner erhält 10.000 Euro – zudem ist der Preis mit Medialeistungen im Wert von 80.000 Euro dotiert.

Zwei Veranstalter stehen hinter dem neuen Preis: die MVB – Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH und der Selfpublisher-Verband e.V.

Ziel des Preises ist es, der Qualität und Vielfalt im Selfpublishing ein Forum zu geben. Wir verstehen uns als Mittler zwischen engagierten Autoren, Buchhandlungen und Lesern. Die Ausschreibung startet am 30. Mai, die Preisverleihung findet im Oktober auf der Frankfurter Buchmesse statt.

Titel aller Genres können eingereicht werden – egal, ob Belletristik, Krimi, Kinderbuch, Sachbuch oder Ratgeber.

Preisarten und Dotierung

Vergeben werden ein Jury-Preis und ein Publikumspreis.

Jury-Preis: Sieben Jury-Mitglieder wählen aus den eingereichten Titeln zehn Shortlist-Kandidaten aus. Aus der Shortlist bestimmt die Jury einen Gewinner. Der Gewinner erhält einen Geldpreis in Höhe von 10.000 Euro.

Der Gewinner und die Shortlistkandidaten erhalten zudem ein umfangreiches Paket an Medialeistungen im Wert von insgesamt über 80.000 Euro, um ihre Titel einem großen Publikum vorzustellen. Dazu zählen folgende Leistungen unserer Partner und Sponsoren:

  • Buchjournal: 1/1-Anzeige für den Gewinner
  • Börsenblatt: 1/1-Anzeige für den Gewinner, zusätzlich Jahresabo Börsenblatt und Börsenblatt E-Paper für den Gewinner; umfangreiche Berichterstattung zur Shortlist und rund um den Preis; Anzeige „Buchtipp“ auf boersenblatt.net für den Gewinner
  • Epubli und neobooks: Fortlaufende Einbindung des Gewinners und der Shortlist-Kandidaten in Blogbeiträge, Social Media, E-Mail/Newsletter/Pressemitteilungen und Onsite-Kommunikation
  • Frankfurter Buchmesse: Bühne für Preisverleihung auf der Frankfurter Buchmesse, Kommunikation des Selfpublishing-Preises in allen Medien
  • gutefrage.net: Mediakampagne mit 2.500.000 Impressions für den Gewinner.
  • KNV Gruppe: Führung des Gewinners und der Shortlist-Titel im KNV-Katalog, Warengruppenpaket „Die Top-Selfpublisher-Titel 2017“, besondere Titelpräsentation, Herausstellen des Titel in KNV-Webshops, Berichterstattung im KNV-Kundenmagazin, Einladung des Gewinners zu KNV nach Erfurt
  • LovelyBooks: Bannerwerbung, Leserunden, CRM-Maßnahmen für den Gewinner
  • livro Titelausstellung: Präsentation der Shortlist-Titel in der Ausstellung "Livro. Titel aus Klein- und Selbstverlagen" auf der Frankfurter Buchmesse
  • Buchhandlung Reuffel: Aufnahme des Siegertitels ins Sortiment, Präsentation der Shortlist in den Reuffel-Filialen
  • VLB: Nennung von Shortlist und Gewinner im Newsletter, der an alle VLB-Kunden verschickt wird
  • Novitätendienst VLB-TIX: Kostenlose Premium-Partnerschaft für Gewinner und Shortlist-Kandidaten (1 Jahr), Eigener Katalog „Die besten Selfpublisher-Titel 2017“ für Shortlist-Kandidaten

Publikumspreis: Beim Publikumspreis ist jeder aufgerufen, die zehn Titel auf der Shortlist zu bewerten. Derjenige Titel, der die meisten positiven Bewertungen (Kommentar und Sterne-Bewertung) bekommt, erhält den Publikumspreis und wird in der Kommunikation rund um den Preis berücksichtigt.

Preisverleihung

Der Deutsche Selfpublishing-Preis wird am 11. Oktober 2017 im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung auf der Frankfurter Buchmesse verliehen. Spannung gibt´s bis zum Schluss: Erst live bei der Preisverleihung erfahren die zehn Autoren, wer von ihnen den Jury-Preis und den Publikumspreis gewinnt.

Die Jury

Medienpartner

Börsenblatt
Buchjournal
Zeit Online

Partner

epubli
Frankfurter Buchmesse
Partner-Neobooks
partner-reuffel

Sponsoren

gutefrage
sponsoren-Hanni muenzer
sponsoren-KNV
sponsoren-LovelyBooks
sponsoren-Poppy J Anderson
Sponsoren-MVB
Sponsoren-VLBT TIX

Veranstalter

MVB
Veranstalter-Selfpublisher Verband